Therapeutisches Reiten Fuldabrück e.V.

Was ist Hippotherapie

Die Hippotherapie ist eine krankengymnastische Behandlung auf neurophysiologischer Grundlage mit und auf dem Pferd.

Sie wird vom Arzt verordnet und von einem qualifizierten Physiotherapeuten durchgeführt.

Unsere Pferde sind speziell für diese Therapie ausgebildet und haben einen besonders gutmütigen Charakter.

Die Hippotherapie findet in einer Reithalle statt um möglichst viele Störfaktoren auszuschließen. Der auf dem Pferd sitzende Patient wird von dem nebenhergehenden Therapeuten behandelt. Die Pferde sind mit Decke und Therapiegurt mit Haltegriffen ausgerüstet. Somit kann der Patient möglichst nah am Pferd sein und nimmt die Wärme und die Bewegungen des Pferdes optimal auf.

 

.Eine Therapieeinheit dauert 20-30 Minuten. Das Pferd wird von einem Helfer geführt. Das Aufsitzen erfolgt über eine Aufsitzrampe.Sogar ein Patientenhebelift ist vorhanden. Je nach Bedarf kann der Patient 1-2 mal wöchentlich behandelt werden.

Krankheitsbilder:

Schädigungen des zentralen Nervensystems wie z.B. cerebrale Paresen, Wahrnehmungs- und Entwicklungsstörungen, Hemiplegien, Multiple Sklerose (MS), Spastiken verschiedener Ursache, usw.